Farbstarke Bilder mit beweglichen Elementen

Meine Bilder sind zum Anfassen da. Ich möchte, dass meine Bilder nicht nur angeschaut werden, sondern dass sie auch berührt werden. Immer wieder arbeite ich bewegliche Elemente, wie Baumrinden, Holz oder Edelsteine, ein. Damit möchte ich die verborgenen Schätze der Natur sichtbar machen. Eines meiner Lieblingsbilder hat ein kleines Schloss, wenn man es öffnet, kann man ein Stück Rinde aufklappen und findet dahinter ein Herz und Edelsteine. Im Zusammenspiel von Farbe und Naturmaterialien kann ich mich ausdrücken und zeigen, was mich bewegt: die Liebe zur Natur, die Vergänglichkeit und auch die Zerstörung unserer Welt.


Bildkunst – mehr als Leinwand und Farbe

Der Anfang eines Bildes entsteht einfach, ohne genaue Vorstellung, ohne Konzept. Es kommt einfach aus meinem Inneren heraus. Da ist nur ein Gefühl, ein innerer Schmerz oder ein Eindruck, den die Natur in mir hinterlassen hat. Naturleinwand ist mein liebster Maluntergrund. Sie ist stark strukturiert und in der Farbe naturbelassen. Meine Farben rühre ich mir aus natürlichen Farbpigmenten selbst an oder ich verwende Acrylfarben, deren Farbtöne ich ebenfalls selbst mische. Mit diesen kraftvollen, energiegeladenen Farben kann ich mich am besten ausdrücken. Blattgold, Meteoritenstaub und zertifizierte Edelhölzer sowie Edelsteine arbeite ich oftmals in meine Bilder ein. 



Die Göttin Kali – Zerstörung und Erneuerung

Die hinduistische Göttin Kali steht für Tod und Zerstörung, aber auch für Erneuerung. Diese Urkraft ist auch in mir lebendig und will sich in meinen Bildern ausdrücken. Für mich hat Zerstörung nichts Negatives, wenn dadurch etwas Neues entstehen kann. Ich kann selbst im Zorn das Gute sehen. Nach jedem Regen kommt Sonnenschein, nach jeder Erstarrung folgt Dynamik. Diese Bewegung zeigt sich auch in meinen Bildern, an denen sich immer etwas Bewegliches befindet. 


Rufen Sie mich an unter 0176 / 44 40 77 29 oder schreiben Sie mir eine E-Mail: klein@atelier-kk.de