Skulpturen, die sich selbst erfinden

Manchmal finde ich ein Stück Holz und sehe sofort etwas darin. Dann wiederum entsteht die Skulptur während des Schaffensprozesses und ich habe gar nicht damit gerechnet, was am Ende dabei herauskommt.

Eigentlich erschafft die Skulptur sich selbst und ich bin als Gestalterin dabei. Wie das passiert, kann ich gar nicht genau beschreiben, es sind eher Gefühle, die sich bemerkbar machen, die ich sichtbar mache. 


Das Schöne der Natur in Skulpturen sichtbar machen

Bei meinen Skulpturen ist es mir wichtig, dass es immer einen beweglichen Part gibt. Dadurch entsteht Dynamik und das Schöne im Naturmaterial wird sichtbar. Wie dann die Farben dazukommen, ist für mich immer wieder ein faszinierender Prozess. Ich denke nicht darüber nach, es kommt von innen heraus. Ich fühle, welche Farbe dazu kommen will, um das Werk zu vollenden.



Aus Holz – kombiniert mit Edelsteinen und Edelmetallen

Alle meine Skulpturen sind aus Holz, meist sind es Fundstücke aus dem Wald. Dazu kommen dann Edelsteine, Halbedelsteine und Edelmetalle, die in jedem von uns das innere Kind zum Spielen anregen. Sehen, fühlen, denken – meine Skulpturen sind Inspiration für Menschen mit offenen Sinnen.